Crossing The Vosges Mountains

Road Bike Collection by
Komoot

Biking on the trails of history. The first mountain pass ever biked during the Tour de France, on July 11 1905, Ballon d'Alsace, is found right here, close to the rather more tragic remainders of the battles fought in World War One. The nearly car-free mountain passes can be combined as you like it, and will lead you through deciduous forests, luscious green meadows and French villages. And once you have completed the rides, you can enjoy a rather more luxurious tour along the lower route of the Vins d’Alsace, and let your tongue be tickled by Pinot Blanc and friends.

  • Ballon d'Alsace

    Road Bike Highlight

    1
    © OSM

    Hier bezwang René Pottier am 11. Juli 1905 den ersten Pass der Tour de France. Der Ballon d'Alsace blieb anschließend 5 Jahre lang konkurrenzlos - bis man die deutlich härteren Pässe in den Pyrenäen entdeckte.

    Der Pass ist mit 1247 bei Weitem nicht der höchste der Vogesen und heute würde ihn bestimmt niemand mehr in die Liste bedeutsamer Pässe einreihen - dafür liegt aber immer noch eine gewisse Magie über ihm.

  • Hohneck

    Road Bike Highlight

    2
    © OSM

    Der zweithöchste der Vogesenberge ist mit 1363 Meter gleichzeitig der höchste auf Asphalt zu erreichende Punkt des Gebirges. Zwar handelt es sich bei der Zufahrt nur um eine kurze Stichstraße, die von der bekannten Route des Crêtes abzweigt. Der Ausblick vom Hohneck lohnt dafür aber.

  • Sign Up To Discover Places Like This

    Get recommendations on the best single tracks, peaks, & plenty of other exciting outdoor places.

    or
    Sign Up With Email
  • Grand Ballon

    Road Bike Highlight

    5
    © OSM

    Bei der Befahrung dieses Berges fielen 1997 wahrhaft historische Worte im deutschen Rennradsport. Der Grand Ballon war damals Teil der Vogesenetappe, auf der dieser berühmte Satz gefallen ist:

    "Quäl dich, du Sau!" soll Udo Bölts damals seinem Teamkollegen Jan Ullrich zugerufen haben, als dieser drauf und dran war, sich sein gelbes Trikot vom Konkurrenten Richard Virenque wegschnappen zu lassen. Durch seinen Kollegen angespornt schaffte er es nun doch. Der Rest ist Geschichte. Ullrich durfte als erster und bis jetzt einziger Deutscher das gelbe Trikot über die Champs-Élysées fahren.

    Der Grand Ballon - zu Deutsch "der große Belchen" - ist mit 1424 m der höchste Berg der Vogesen. Der Gipfel ist leider nicht mit dem Rad erreichbar, da der Pass den Gipfel auf 1343 m umgeht.

  • Col de Fréland

    Road Bike Highlight

    1
    © OSM

    Fast autofreie Genussfahrt lockt auf den Col de Fréland. Er verbindet das Strengbach- mit dem Béhine-Tal.

  • Col de la Schlucht

    Road Bike Highlight

    2
    © OSM

    Der Pass verbindet Munster im Osten mit Gerardmer im Westen und liegt am Scheitelpunkt 1138 m über dem Meeresspiegel. Auch dieser Pass ist ein echter Klassiker der Tour de France mit mittlerweile 10 Befahrungen: 1931, 1957, 1961, 1969, 1970, 1973, 1992, 2005, 2009 und 2014 quälten sich auf ihm die Besten des Radsports. Wenn er nicht für die Tour gesperr ist, ist er leider recht stark befahren.

  • Champ du Feu

    Road Bike Highlight

    1
    © OSM

    Der Champ du Feu hat weniger mit Feuer zu tun als man glauben möchte: "Feu" ist in diesem Fall die französische Verballhornung des deutschen Wortes „Vieh". Warum der Pass so heißt, merkt man schnell. Auf einer waldarmen Hochebene grasen muntere Rindviecher, während der ein oder andere Radfahrer sich zum 1898 erbauten Aussichtsturm emporstrampelt.

  • Ballon de Servance

    Road Bike Highlight

    1
    © OSM

    Auf 1216 m liegt dieser sicherlich unbekannteste aller Ballons der Vogesen. Die Fahrt geht durch eine stille Berglandschaft auf leider nicht perfektem Asphalt. Dafür muss man sich die Straße mit kaum einem Auto teilen.

Like What You See? Share It With Your Friends!

153